Die dritte Etappe verläuft wieder etwas ruhiger und kürzer. Der Körper kann sich wieder erholen und die Muskeln entspannen. Man folgt weiter der Ausschilderung 601 / E4 oder man wählt den Winterweg über den Hirschpleiskopf, der nach etwas einem Drittel des Weges wieder auf den Weg 601 / E4 stößt.

Die Wege verlaufen oberhalb des Inntales und man hat sehr häufig einen freien Blick ins Tal. Ebenso sieht man fast durchgängig die südlichen Berge und Gipfel. Der Weg verläuft immer wieder über felsigen Grund, der hier und da auch leichte Kletterstellen mit sich bringt. Unterhalb des Hirschpleiskopfes und des Stanskogel geht es Richtung Schindle- und weiter zum Kaiserkopf, von wo aus man das Kaiserjochhaus bereits unterhalb voraus sehen kann.

Mit einem Gesamthöhenunterschied von 500 Höhenmetern ist es keine anstrengende Etappe.
Das Kaiserjochhaus liegt frei und bietet sowohl nach Norden zu den Allgäuer Bergen als auch nach Süden schönen Ausblick.

Der Hausberg ist der Malatschkopf, den sehr geübte Bergler an diesem Tag noch am Gipfel besuchen können.

Lechtaler Höhenweg Etappe 3

Stuttgarter Hütte - Leutkircher Hütte

Von der Leutkircher Hütte genußwandernd zum Kaiserjochhaus

Das Video zur Etappe

Etappe 3:       

 

Aufstieg: ca. 500m

Abstieg:  ca. 400m

Strecke: ca.  5 Km