sdr
Über die Seiser Alm zum Rifugio Tierser Alpl
Die Seiser Alm, herrlich und weit ausladend unterhalb des Schlern gelegen und hinüberreichend bis zum Plattkofel ist ein schönes Wandergebiet mit gut angelegten Wegen, die auch gut mit Kindern zu bewandern sind.

Ausgehend von Seis am Schlern führt eine Seilbahn hinauf nach Compatsch. An der Talstation der Bahn kann man das Auto auf den dort vorhandenen Parkpätzen gegen Gebühr abstellen.

Von Compatsch aus kann man sich auf den zahlreichen Wegen viele Varianten an Wandertouren zusammenstellen. Hier ist eine Genußtour hinauf zur Tierser Alpl Hütte beschrieben. Es sind durchweg gut gehbare befestigte Wanderwege.

Von Compatsch aus folgt man dem Weg Nr.7 hinauf Richtung Goldknopf und weiter zur Mahlknecht Hütte. Der Weg bis hierher führt über den westlichen Bereich der schönen Seiseralm, weitgehend mit guter Sicht auf den Schlern und den Plattkopfel und in Richtung Roßzähne.

Über die Roßzähne kommt man ebenfalls zur Tierser Alpl Hütte, ist dann aber auf schmalem Bergpfad unterwegs.

Auf der Mahlknecht Hütte über die gut ausgebauten Wanderwege angekommen, ist ein guter Platz für eine ausgiebigere Pause gekommen. Ausgeruht geht es weiter auf dem Weg Nr.7, der später in den Weg Nr.4 mündet. Links taucht nach und nach der Molignon di Fiori auf. Nun ist es nicht mehr sehr weit bis zum Rifugio Tierser Alpl, das mit seinem knallroten Dach nicht verfehlt werden kann.

Hat man morgens in Seis am Schlern eine der ersten Gondeln bestiegen, ist nun Zeit für eine Mittagessen, bevor man auf gleichem Wege wieder den Rückweg beginnt. Man kann auch gut eine 2 Tagestour daraus machen und auf der Tierser Alpl Hütte übernachten. Das macht auch sicherlich Kindern spaß.

Der Rückweg verläuft dann in umgekehrter Richtung auf den gleichen Wegen. Die Saldner Alm ist hier für eine Rückwegpause keine schlechte Wahl.

Dolomiten

Genußwandern auf der Seiser Alm

Blick auf den Schlern
Seiser Alm
Blick Richtung Roßzähne
Mahlknecht Hütte
Die Roßzähne
Tierser Alpl Hütte
Gastraum der Hütte
Saldner Alm

Aufstieg:

ca. 900m

Abstieg:

ca. 900m

Strecke:

ca. 10 Km

Wanderkarte

Video zur Tour: