Olperer Hütte - Pfitscherjoch Haus

Alpenquerung Etappe 6

Von der Olperer Hütte nach Südtirol zum Pfitscherjoch Haus.
Zum Pfitscherjoch Haus führt die heutige Etappe auf einem sehr gut gepflegten Bergweg. Welche Sektion sich hier auch immer um die Wege kümmert - es ist lobenswert. Insbesonders im Felsbereich sind die großen Steinbrocken gehgerecht hinbugsiert worden. Auf dieser Strecke gibt es keine extremen Auf- oder Abstiege.

Bergschafe, die sich hier oben über die Sommerzeit aufhalten, begegnen einem immer wieder. erreicht man den WegabzeigLinks unten sieht man Tal mit dem Talweg, der hinauf zum Pfitscher Joch führt und noch lange hat man Sicht auf den wasserreichen Schlegeisspeicher.

Nach etwa halber Strecke erreicht man den rechts abgehenden Weg hinauf zum Olperer und zum Übergang zur Geraer Hütte. Hier läßt es sich auch gut rasten bevor man die zweite Hälfte des Weges unter die Füße nimmt.

Das Pfitscherjoch kommt langsam in Sichtweite. Das Pfitscherjoch ist ein alter Übergang zwischen Österreich und Italien. Es ist auf dem normalen Weg unschwierig zu passieren.  Man kann sich mittlerweile auf den ersten italienischen Espresso oder Cappuccino aus der klassischen Siebträgermaschine freuen.

Am Pfitscherjoch Haus angekommen und Kraftreserven vorhan-den, kann man noch den einen oder anderen Gipfel mitnehmen. Ansonsten empfiehlt es sich Kräfte zu sammeln, denn die bevorstehende Etappe am nächsten Tag hat es in sich.

Etappe 6:         Aufstieg: ca. 500m          Abstieg:  ca.600m           Strecke: ca.  9 Km

Das Video zur Etappe

cof
sdr
sdr
cof
cof
sdr